Margrit und Bernhard Sprengel im Wohnzimmer

Stiftung

FreundeYoung CircleStiftung

Bernhard Sprengel mit dem Calder-Modell

Ergänzung des Museums durch den Erweiterungsbau (Foto-Credits: Stefan Becker)

Geschichte

Im Jahre 1982 hat Dr. jur. Bernard Sprengel die Stiftung unter dem Namen Stiftung Sammlung Bernhard Sprengel errichtet und der Öffentlichkeit übergeben. Die Stiftung setzt das Mäzenatentum von Bernhard und Margrit Sprengel fort, die bereits im Jahre 1969 in Form einer Schenkung ihre Sammlung Klassischer Moderne, die Sammlung Sprengel, der Landeshauptstadt Hannover übereigneten.

Seit 1996 bringt der Verein der Freunde des Sprengel Museum Hannover e.V. seine aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden erworbenen Kunstwerke als Zustiftungen in die Stiftung ein und ist im Stiftungsvorstand vertreten. Der Name der Stiftung wurde im gleichen Jahr zu Stiftung Sammlung Bernhard Sprengel und der Freunde des Sprengel Museum Hannover erweitert. In der vorliegenden Satzung ist der Name nunmehr in prägnante und einprägsame Form gebracht worden. Wir heißen: Kunststiftung Bernhard Sprengel und Freunde. Außerdem wurden die Aufgaben vom Stiftungsvorstand und Stiftungsrat an die Bedeutung der Stiftung angepasst.

Vorstand und Rat

Sie möchten mit dem Vorstand oder dem Rat der Stiftung in Kontakt treten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu den jeweiligen Ansprechpartner*innen über die Webseite der Stiftung auf.

Stiftungsvorstand

Rainer Plath (Vorsitzender)
Dr. Harald Stang (Stellvertretender Vorsitzender)
Nina Dieckmann (Mitglied)
Tilman Kriesel (Mitglied)
Bernd Künne (Mitglied)

Stiftungsrat

Angela Kriesel (Vorsitzende)
Degenhard Andrulat (Mitglied)
Stefan Becker (Mitglied)
Dr. Heiner Feldhaus (Mitglied)
Julian Kriesel (Mitglied)
Manfred Kuhn (Mitglied)
Carola Sprengel (Mitglied)
Roland Vogel (Mitglied)
Prof. Dr. Peter Vogt (Mitglied)

Kunst im Postfach
Newsletter abonnieren

White Cube im Sprengel (Foto-Credits: Sebastian Weiß)